• Der Tempel des Augustus und der Livia, die Pyramide, ein obeliskenförmiges Monument, oder auch der archäologische  Garten von Cybèle sind historische Zeitzeugen, die sich harmonisch in das heutige Stadtbild einfügen und dort vollends zur Geltung kommen. Saint-Romain-en-Gal - Vienne, eines der schönsten Museen mit anhängender archäologischer Ausgrabungsstätte in Frankreich und Europa, erstreckt sich über mehrere Hektar an der rechten Flussseite der Rhône und zieht jährlich mehr als 80.000 Besucher an.
  • Doch Vienne war auch ein bedeutender Bischofssitz. Die religiösen Bauwerke (Kirche Saint-Pierre, Kreuzgang  Saint-André-le-Bas, Kathedrale Saint Maurice), die durch die bereits sehr frühe Ansiedlung christlicher Gemeinschaften geprägt wurden, sind in allen Punkten bemerkenswert. Die Stadt Vienne verfügt heute über mehr als 40 klassifizierte und damit denkmalgeschützte Bauwerke und Stätten sowie über 5 Museen, in denen ergänzende Sammlungen (Sarkophage, gallorömische Skulpturen und Mosaike, Silbergeschirr, Gemälde aus dem 16. bis beginnenden 20. Jahrhundert, Industrieerbe, Webstühle etc.) gezeigt werden. Das ist für eine Stadt mit gerade einmal 35.000 Einwohnern äußerst beeindruckend!
  • Dank diesem breiten Kulturangebot wurde die Stadt vom französischen Ministerium für Kultur zur „Stadt der Kunst und  der Geschichte“ ernannt. Das Pays Viennois, die Landschaft um die Stadt Vienne herum, bietet sich ebenfalls an, Ihnen noch weitere Geheimnisse ganz im Zeichen dieses mittelalterlichen Schatzes inmitten einer geschützten Naturumgebung zu  zeigen: dasSchloss Septème mit seiner Befestigungsmauer